12 Feb

Es ging ein Fisch zu Fuß zur Post

Sprachförderung durch Reime

Es ist die Geschichte von einem Fisch, der zu Fuß zur Post geht. Er möchte wissen, was es kostet, einen Brief ans Mittelmeer zu schicken. Der freundliche Mann am Schalter braucht aber die genaue Adresse. In welches Land solle der Brief gehen? Der Fisch wird blass, er weiß es nicht. Die Lage ist verzwickt, denn ein Brief wird ohne eine Anschrift nicht verschickt. Doch der Postmann hat die rettende Idee. Es beginnt die abenteuerliche Reise in einer Flaschenpost bis ins Mittelmeer und wieder zurück.
Die heiter-absurde Geschichte eines ungleichen Paares ist poetisch und zugleich humorvoll gereimt. Ihre Situationskomik wird durch die kongenialen Illustrationen von Daniel Napp auf amüsanteste Weise unterstrichen.