15 Okt

Ihr könnt mich mal so nehmen, wie ich bin

Ihr könnt mich mal so nehmen, wie ich binMein ziemlich geiles Leben ohne Kind und Karriere

Zwischen Sekt und Sahnetorte stellte Oma die Frage der Fragen: Kind, willst du nicht endlich heiraten und Kinder kriegen? Kurz davor hatte es für Henriette 30 geschlagen und ihr unabhängiges Leben war super. Doch über Nacht scheint sie zum Ü30-Härtefall geworden zu sein: Von den einen kritisch beäugt, von den anderen beneidet. Zwischen Bausparvertrag, Dating-Chaos, DJ-Pult und digitalem Nomadentum sucht Henriette Hell nach einem Lebensentwurf, der die inneren und äußeren Fragen zum Verstummen bringt. Bis sie erkennt: Das Leben kann mich mal so nehmen, wie ich bin!

15 Okt

Spoonfood

Spoonfood120 Wohlfühlsuppen

Suppen und Eintöpfe sind vielfältige Alleskönner! Rund ums Jahr geben sie uns genau das, was wir brauchen: frischen Schwung mit Kräutern im Frühling, Abkühlung an heißen Sommertagen und cremigen Genuss im Herbst und im Winter. Alle 120 Rezepte, die Bianca-Rafaéla und Michael Baswald präsentieren, sind mit saisonalen Zutaten gekocht und daher vollgepackt mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Wärmend und wohltuend, sattmachend und erfrischend: der Frühlings-Gemüse-Eintopf, die Tomatensuppe mit Ciabatta, die Karotten-Fenchel-Cremesuppe mit Kurkuma und die süße Maroni-Suppe.

15 Okt

Kartoffelküche

Coverbild Kartoffelküche von Manuela Rüther, 9783831042746Über 70 herzhafte und süße Rezepte mit der Lieblingsknolle

Oh, du tolle Knolle! Kartoffeln kreativ zubereiten 
Dieses Kochbuch widmet sich dem Lieblingsgemüse der Deutschen: Der Kartoffel! Ob Stampf, Bratkartoffeln, Auflauf, Klöße oder Reibekuchen – in über 70 leckere Kartoffelgerichten von deftig bis süß zeigt sich die ganze Vielfalt der Kartoffel. Neben altbewährten Klassikern sorgen auch neue innovative Kartoffel-Ideen für reichlich Abwechslung in der Kartoffelküche – wie z.B. Kartoffelkäse, Kartoffel-Lasagne, deftiger Kartoffelkuchen oder süßer Kartoffelpudding.

15 Okt

Hütten mit Charakter

Hütten mit Charakter52 charmante Hütten in den Alpen

Das Highlight einer jeden Wanderung ist doch die Einkehr in einer Berghütte. „Hütten mit Charakter“ präsentiert 52 Hütten im gesamten Alpenraum – also in Frankreich, der Schweiz, Italien, Deutschland, Liechtenstein, Österreich und Slowenien. Jede einzelne Hütte überzeugt dabei mit ihrem ganz eigenen Charakter. Gespickt mit aufschlussreichen Hütteninformationen, Wandertipps in der näheren Umgebung und spannenden Geschichten ist das Buch die ideale Inspirationsquelle für ein Hüttenerlebnis der besonderen Art.

15 Okt

Hand in Hand die Welt begreifen

Hand in Hand die Welt begreifenEin Bildwörterbuch der Gebärdensprache

Lust auf Spaß und Spiel, Neugier und zwei freie Hände – mehr braucht es nicht für dieses einzigartige Mitmach-Wörterbuch der Gebärdensprache. Von A wie Angeben über K wie Klopapier bis Z wie Zuckerwatte sind hier rund 1700 Alltagsbegriffe versammelt. Sämtliche Themen, die Menschen ab etwa 7 Jahren umtreiben, werden hier in wunderbar quirligen Wimmelbildern dargestellt, umrahmt von den dazugehörenden Gebärden-Zeichnungen. Wer dieses Buch betrachtet, kann nicht still sitzen bleiben. Ein Bildwörterbuch der spannendsten Sprache der Welt

15 Okt

Gemeinsam tüfteln statt einsam glotzen

Gemeinsam tüfteln statt einsam glotzenClevere Experimente für Kinder und Eltern. Analog & digital

Dieses Buch weckt den Erfindergeist! Leuchtende Luftballons, blinkende Namensbuttons und sprechende Katzen: 69 tolle Experimente warten darauf, von Kindern (ab 5 Jahren) und Eltern ausprobiert zu werden. Dabei trifft Analoges auf Digitales: Basteln, schneiden, kleben, programmieren. Illustrationen zeigen Schritt für Schritt, wie es geht. Tüftelwissen rundet das Ganze ab: Wie Stromkreis, Batterie, LED oder Motor funktionieren, oder wie man Programme wie Scratch Jr, Makey Makey, Stop Motion Studio und CoSpaces einsetzt.

15 Okt

Fair gehandelt? : Wie unser Konsumverhalten die Gesellschaft spaltet

Fair gehandelt?In den letzten Jahren hat sich eine neue kulturelle Elite gebildet, die sich anders als die Spaß- und Erlebnisgesellschaft der 1990er- und 2000er-Jahre durch »bewussten Konsum« bzw. betonten Konsum-Verzicht vom Rest der Gesellschaft abzuheben versucht. Es geht der sogenannten »aspirational class« dabei um die richtige Entscheidung, nicht um die günstigste oder teuerste Entscheidung.Die promovierte Soziologin und Stadtplanerin Elizabeth Currid-Halkett zeichnet in ihrem vielbeachteten Buch ein eindrucksvolles Bild dieser neuen Elite und argumentiert, dass die ethisch und ökologisch wohlinformierten Lifestyle-Entscheidungen der vermeintlich moralisch Überlegenen die Spaltung der Gesellschaft jedoch nicht verringert oder gar überwinden hilft. Im Gegenteil: Die Konsumgewohnheiten der neuen Elite reproduzieren und verstärken sogar noch die Kluft zwischen den mobilen, weltoffenen und gebildeten Schichten und den ohnehin schon Abgehängten, den weniger Entscheidungsfreien.

15 Okt

Die neue Elite

Die neue Elite

Warum Kindern ohne Smartphone die Zukunft gehört

An den Schulen zeigt sich bereits, was viele Psychologen und Ärzte vorausgesagt haben: Kinder ohne Smartphones sind aktiver, kreativer, intelligenter und körperlich fitter. Der Pädagoge und Professor für Sportpsychologie Dr. Fritz Weilharter zeigt in diesem Buch, wie sich deshalb schon unter den Jüngsten Eliten bilden und was Eltern tun können, damit ihre Kinder dazugehören.

15 Okt

Die letzten Romantiker

Die letzten RomantikerKönnen wir die retten, die wir lieben?

Im Sommer 1981 verlieren die Geschwister Renee, Caroline, Joe und Fiona ihren Vater. Es folgen Jahre, die als „die Pause“ bei den Geschwistern eingehen, da ihre Mutter sich in ihrer Trauer verliert: Diese Jahre, in denen sie einander umsorgen, tagelang durch die Wälder stromern und Fiona, der Jüngsten, das Schwimmen beibringen, stärken das Band zwischen ihnen – doch welche Verletzungen sie davongetragen haben, offenbart sich erst Jahrzehnte später in einer weiteren Tragödie, die die Familie trifft

15 Okt

Die Frauen von Belarus

Die Frauen von BelarusDie Revolution hat ein weibliches Gesicht

Die Bilder haben die Welt gerührt und erschüttert: Friedliche Demonstranten in Belarus trotzten dem brutalen Regime – immer und immer wieder. Die Osteuropa-Korrespondentin Alice Bota erzählt die Geschichten der drei maßgeblichen Protagonistinnen, die zu Politikerinnen wider Willen wurden: Swetlana Tichanowskaja, Maria Kolesnikowa und Veronika Zepkalo. Sie zeichnet die Geschichte des Aufstands nach und wirft die Frage auf, warum der Westen so wenig Unterstützung leistet. Das eindrückliche Porträt eines mutigen Aufstands – fast vor unserer Haustür.